Mini-WM auch zur Frauen-WM

Antrag

 

Mini-WM auch zur Frauen-WM

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Stadt München richtet auch zur Fußball WM der Frauen in diesem Jahr eine Mini-WM aus. Ebenso wie bei der Mini-WM zur Fußball Weltmeisterschaft der Männer, werden sowohl Jungs- wie auch Mädchenmannschaften sowie gemischte Mannschaften der Münchner Horte aufgefordert, an der Mini-WM teilzunehmen.

Begründung

Seit 1998 veranstaltet die Stadt München alle vier Jahre parallel zu der Fußball Weltmeisterschaft der Männer die Mini WM der Münchner Horte und Tagesheime – mit sagenhaftem Erfolg. Letztes Jahr beteiligten sich Mannschaften aus 61 Horten und Tagesheimen begeistert und mit viel sportlicher Motivation und Spaß an der Meisterschaft. Dabei gab es sowohl reine Mädchen- und Jungenmannschaften wie auch gemischte Teams. Diejenigen Kinder, die nicht Fussball spielen wollen, haben dabei die Möglichkeit, sich als Reporterinnen und Reporter, als Stadionsprecherinnen und Stadionsprecher, etc. zu beteiligen.

Im Rahmen einer geschlechtergerechten Pädagogik und der zu erwartenden Euphorie, die die kommende Frauen Fußball WM auslösen wird, sollte die Stadt München auch in diesem Sommer eine Mini-WM veranstalten.

Bei den vergangenen Mini-Weltmeisterschaften wurde deutlich, dass die Mädchen beim Fußball an den städtischen Horten und Tagesheimen noch immer in der deutlichen Minderzahl sind. In vielen Einrichtungen reicht die Zahl der fußballspielenden Mädchen nicht für eine eigene Mädchenmannschaft. Die Trainer sind überwiegend Männer. Die Erfahrungsberichte derjenigen Mädchen, die in gemischten Mannschaften spielen, verdeutlichen, dass die veralteten Geschlechterstereotypen von männlichen Fußballtalenten und nicht fußballbegabten Mädchen sich nach wie vor reproduzieren. Es ist dringend nötig, Mädchen und Jungen ein positives Gegenbeispiel deutlich vor Augen zu führen. Das Selbstverständnis von Mädchen wie Jungen als unabhängig vom Geschlecht gleichberechtigte Teammitglieder soll gefördert und das Selbstbewusstsein der Mädchen durch entsprechende Rollenvorbilder von erfolgreichen Fußballerinnen gestärkt und unterstützt werden.

Eine Mini-WM anlässlich der Frauen Fußball Weltmeisterschaft kann genau dazu ihren Beitrag leisten.

Fraktion Die Grünen – rosa liste
Initiative:
Jutta Koller
Gülseren Demirel
Lydia Dietrich

Print Friendly

Nach oben scrollen