Die „Mobile Kommunikationsoffensive“ so nachhaltig und fair wie möglich gestalten

Antrag

Die Landeshauptstadt München beschafft – wo dies möglich ist – fair und nachhaltig produzierte Smartphones, Tablets und Notebooks. Dem Stadtrat werden die zu beschaffenden Geräte vorgestellt.

Begründung:
Der Stadtrat hat in seiner letzten Vollversammlung beschlossen, im Rahmen der „Mobilen Kommunikationsoffensive“ ca. 3000 Smartphones, 3000 Notebooks sowie 1500 Tablets zu beschaffen. Mit dieser Entscheidung ging jedoch kein Votum für bestimmte Geräte einher. Im Bereich Smartphones gibt es mit dem Hersteller „Fairphone“ seit einigen Jahren eine nachhaltige und faire Alternative zu den konventionell produzierten Geräten am Markt. Der Hersteller wurde im Oktober diesen Jahres von der Bundesumweltministerin Hendricks mit dem Blauen Engel zertifiziert. Im Bereich Notebooks und Tablets gibt es bisher noch sehr wenig fair und nachhaltig hergestellte Geräte. Hier könnte die Stadt München versuchen, die Hersteller für diese Thematik zu sensibilisieren und die Herstellung von nachhaltigen Geräten anzuregen. Generell sollte die Stadt jedoch auch in diesem Bereich darauf achten, Geräte zu besorgen die so nachhaltig und fair wie möglich produziert worden sind.
Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Sabine Krieger
Hep Monatzeder
Dominik Krause
Dr. Florian Roth
Lydia Dietrich
Katrin Habenschaden

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen