Ein Ort nur für Kinder

Die Grünen – rosa liste fordern, dass das Jugendamt einen Ort in München sucht, auf dem ganzjährig temporäre und dauerhafte Aktivitäten für Kinder stattfinden können. Ein Verbund aus nichtkommerziellen Akteuren der Jugendbildung soll die Trägerschaft übernehmen.

München wächst und damit auch die Zahl der Kinder, die hier spielen, sich entdecken, ihre Persönlichkeit entwickeln sollen. Leider gibt es aber zunehmend Probleme, Räume für größere Events wie z.B. das MiniMünchen zu finden.

Deshalb will die Rathausfraktion die Grünen – rosa liste, dass das Jugendamt mit Kommunal- und Planungsreferat eine zentral gelegene Örtlichkeit sucht, auf der ständig Veranstaltungen für Kinder stattfinden können. Sie soll groß genug sein, um neue Sportarten auszuprobieren, so zentral gelegen, dass Kinder sie mit dem ÖV gut erreichen können und doch dezentral genug, um dort auch mal laut sein zu dürfen.

„In einer dicht besiedelten Stadt ist es wichtig, auch Räume für Kinder mitzudenken“, sagt Jutta Koller, Sozialpolitikerin der Grünen – rosa liste. „An solchen Räumen mangelt es aber jetzt schon, und es wird immer schlimmer. Die Event-Arena wird abgerissen, die Zenith-Halle steht auch nur noch einige Zeit zu Verfügung und die Messe verlangt horrende Mietkosten. Um nicht immer wieder neu suchen zu müssen, wenn sich baulich etwas ändert in unserer Stadt, wollen wir einen Ort für attraktive Kinderangebote sichern. Auch für Kinder und Eltern wäre es schön, wenn es EINE Adresse gäbe, wo es sicher ein interessantes Angebot gibt. So ein Ort kann ein Ideengeber für Aktivitäten in den Stadtteilen werden und Kreativangebote mit Know-How unterstützen.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen