Permanenter Leerstand in vielen Parkhäusern in der Münchener Innenstadt?

Anfrage

Wie bereits bekannt wurde, soll nach Abriss des Parkhauses am Färbergraben der Sattlerplatz neu gestaltet werden. Geplant ist, das Areal durch eine Kombination aus Einzelhandel, Dienstleistungen, Büros und Wohnraum aufzuwerten. Unterhalb des Sattlerplatzes soll im Zuge der Neugestaltung eine Tiefgarage entstehen, welche das bisherige Parkhaus ersetzt.

Wie in der Dezember-Sitzung des Bezirksausschusses Altstadt-Lehel vorgetragen wurde, ist in den umliegenden Parkhäusern, beispielsweise in der Pschorr-Garage oder im Parkhaus am Färbergraben tagsüber ein erheblicher Leerstand zu verzeichnen. Von Seiten des von der INKA Holding beauftragten Architekten wurden in öffentlicher Sitzung 60-70% Leerstand in der Pschorr-Garage sowie ein ähnlicher Leerstand im Parkhaus am Färbergraben benannt. Andere Parkhäuser und Tiefgaragen, wie die Stachusgarage oder das Alpinaparkhaus dürften ähnliche Leerstandsquoten aufweisen, lediglich von der Opern-TG werden höhere Auslastungszahlen gemeldet.

Für die weiteren TG-Planungen in der Innenstadt sind die Zahlen von erheblicher Bedeutung.

Daher fragen wir:

1. Wie viele Parkplätze stehen in den öffentlich zugänglichen Parkhäusern in der Innenstadt (Altstadt + Bahnhofsgebiet) zur Verfügung, getrennt nach privaten und LHM-Einrichtungen?

2. Wie viel Prozent dieser Parkplätze bleiben tagsüber im Durchschnitt ungenutzt?

3. Wie ist die durchschnittliche Auslastung in den Abend-/Nachtstunden?

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unserer Anfrage.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Herbert Danner
Paul Bickelbacher
Anna Hanusch
Sabine Nallinger

Mitglieder des Stadtrates

 

Print Friendly

Nach oben scrollen