Pressemitteilung „Mehr Platz für den Sommer“

Mehr Platz für den Sommer

Die Rückeroberung des Öffentlichen Raums vom Auto für die Menschen ist den GRÜNEN schon lange ein Anliegen. So beantragten sie im vorletzten Jahr, dass die Stadt München nach dem Vorbild der Stadt Gent Bürgerinnen und Bürger unterstützen solle, die ganze Straße vor ihrer Haustür temporär als Freiraum nutzbar zu machen. Die Beschlussvorlage steht noch aus. Bereits 2009 stellten wir einen Antrag zur Umwandlung von Parkplätzen zu Freischankflächen in den Sommermonaten, den wir nun erneut einbringen.

„Manche Ideen brauchen aber vielleicht ihre Zeit und nachdem die Stadträte und Stadträtinnen in Stockholm noch einmal gezeigt bekommen haben wie viel Leben in Straßen möglich ist, wenn man die Flächen den Menschen zurückgibt, wagen wir einen neuen Versuch für die „Sommerstraße light“, erklärt der Initiator Paul Bickelbacher.

Eine temporäre Umnutzung, auch ohne die Festlegung als Freischrankfläche, liegt in der Idee der “Parklets“ für die auch Verfahren zur Beantragung entwickelt werden soll. „Parklets“ sind ein wundervoller Ansatz Orte und Treffpunkte für die Nachbarschaft zu schaffen ohne enge Vorgaben zur Nutzung oder Gestaltung. Ganz ohne Antrag geht es nicht – aber wir hoffen es gelingt München auch mal die in Reden oft beschworene Lust am Ausprobieren und Experimentieren in ein einfaches Verfahren zu gießen,“ ergänzt Anna Hanusch.

Print Friendly

Nach oben scrollen