Radfahren in München: nicht nur reden, sondern tun

GRÜNE – ROSA LISTE sind beim STADRADELN mit Abstand die aktivste Rathaus-Fraktion.

Die Landeshauptstadt München erreicht nur Platz 6 der bayerischen Kommunen, das ist eindeutig verbesserungswürdig.

Bei der diesjährigen Kampagne „STADTRADELN“ landet München bayernweit auf Rang 6. Zwischen dem 19. Juli und dem 8. August wurden von 3460 Teilnehmer*innen in 138 Teams insgesamt ca. 780000 Kilometer erradelt.

Erfolgreich mit dabei waren auch fünf Stadträt*innen und 3 Mitarbeiter*innen von der Fraktion DIE GRÜNEN – ROSA LISTE, mit insgesamt 2446 km, während sich die übrigen Fraktionen überwiegend zurückhielten.

Das STADTRADELN, eine Kampagne für mehr Klimaschutz sowie zur Radverkehrsförderung, kann deutschlandweit von allen Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen durchgeführt werden.

Ziele der Kampagne sind, Bürger*innen zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen.

Hierbei kommt vor allem den Kommunalpolitiker*innen eine wichtige Vorbildfunktion zu: Durch ihr positives Beispiel können sie Bürger*innen zum Radfahren ermuntern.

Gleichzeitig erleben die lokalen Entscheider*innen am eigenen Leibe, wie die Verkehrssituation für Radfahrer*innen in der eigenen Kommune eigentlich ist und wo Verbesserungsbedarf besteht.

Aus diesem Grund soll ab 2016 auch eine eigene Gewinner-Kategorie „Stadträt*innen“ eingeführt werden.

„Die Aktion STADTRADELN richtet sich ganz gezielt an die kommunalen Politiker*innen. Nicht nur, dass wir ein Vorbild für mehr Fahrradnutzung sein können, sondern wir „erfahren“ hautnah, was unsere Entscheidungen zur Verkehrsplanung in der Kommune für viele Menschen täglich bedeuten. Das kann bei den nächsten Abstimmungen ganz konkrete Auswirkungen haben,“ schmunzelt Herbert Danner nach 787 erradelten Kilometern, mit Paul Bickelbacher (555 km) bildet er das fleißigste Duo innerhalb des Münchner Stadtrats.

„Schade ist nur, dass für die meisten Politiker*innen im Münchner Stadtrat Radfahren kein Thema zu sein scheint – abgesehen von den fünf GRÜNEN Teilnehmer*innen finden sich nur noch zwei weitere Stadträtinnen und der OB in den Teilnehmerlisten, bei 81 Mitgliedern eine eher blamabel schwache Quote. Das zeigt leider sehr deutlich den geringen Stellenwert, den der Radverkehr in den Köpfen der meisten hiesigen Lokalpolitiker*innen hat. Unsere GRÜNE Fraktion redet nicht nur darüber, wir sind auch direkt mittendrin dabei – und deshalb wissen wir auch, wovon wir reden! Der Titel „Radlhauptstadt“ darf kein leeres Wort bleiben.“

Print Friendly

Nach oben scrollen