Räume für die Volkshochschule in Moosach

Antrag:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, auf dem Grundstück Baubergerstraße/Bunzlauer Straße in Moosach neben den in Haus A bereits in Planung befindlichen Kompro-Wohnungen und Räumen für eine viergruppige Kinderkrippe im Haus B eine Zweigstelle der Münchner Volkshochschule einzuplanen.
Die beiden Grundstücke sollen gemeinsam bebaut werden, damit das Gesamtvorhaben möglichst kostengünstig erstellt werden kann. Mit den Planungen wird unverzüglich begonnen, um die Eröffnung der Krippe nicht zu verzögern und die Zuschüsse für die Einrichtung nicht zu gefährden.

Begründung:

Die Münchner Volkshochschule hat einen Bedarf an Unterrichtsräumen für Moosach festgestellt. Ein Teil der bisher genutzten Räumlichkeiten wird schon bald, beispielsweise wegen der anstehenden Generalsanierung des Schulzentrums an der Gerastraße, nicht mehr zur Verfügung stehen.
Auf dem städtischen Grundstück an der Baubergerstraße/Bunzlauerstraße bietet sich nun die Gelegenheit, den Bedarf schnell und wirtschaftlich zu decken. Der Standort ist ausgezeichnet durch öffentliche Verkehrsmittel erschlossen (S1, U3, Tram und Bus) und damit hervorragend für die Nutzung der MVHS geeignet.

Ein gemeinsamer Bau von Haus A und Haus B bietet sich an, da der geltende Bebauungsplan eine geschlossene Bauweise vorsieht, so deutlich wirtschaftlicher gebaut werden kann und der MVHS rechtzeitig neue Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Zugleich kann durch diese Maßnahme eine vom Bezirksausschuss 10 seit langem gewünschte öffentliche Nutzung auf diesem Grundstücksteil verwirklicht werden.

Alexander Reissl
Heide Rieke
Dr. Reinhard Bauer
Dr. Ingrid Anker
Haimo Liebich
Monika Renner
SPD-Fraktion
Siegfried Benker
Dr. Florian Roth
Thomas Niederbühl

Fraktion B’90/Die Grünen – rosa liste

Print Friendly

Nach oben scrollen