Mittwoch, 27. September 2017

Shared Space vor dem Deutschen Museum

Im mittleren Bereich der Brücke sollte eine platzartige Gestaltung  eine flächige Querbarkeit für Fußgängerinnen und Fußgänger ermöglichen. Die Trambahnhaltestellen sollten in den Platzbereich integriert werden. Sie bieten einen geschützten Bereich, der die Querbarkeit der beiden Fahrtrichtungen erleichtert.
Die Geschwindigkeit des Kfz-Verkehrs müsste natürlich deutlich reduziert werden. Vorbild könnte der Opernplatz in Duisburg sein, auf dem – beschildert als verkehrsberuhigter Bereich – Schrittgeschwindigkeit gilt. Das verursacht für eine Strecke von ca. 100 m kaum längere Fahrzeiten.

Ludwigsbrücke

Nach oben scrollen