Sicher, kommunikativ und umweltverträglich zur Schule II

Antrag

1. Die Stadtverwaltung berichtet dem Stadtrat über das Vorgehen der Führichschule zur Verbesserung der Luftqualität.

2. Die Stadtverwaltung ermittelt in Zusammenarbeit mit den Schulleitungen und den Elternbeiräten fünf Schulen, auf die sich das Projekt der Führichschule übertragen lässt und die ein solches Konzept umsetzen möchten.

Begründung:
In der Führichschule wurden die Schülerinnen und Schüler auf Initiative des Elternbeirates der Jahrgangstufen eins bis vier u.a. mit der Begründung der Luftreinhaltung motiviert, zu Fuß mit dem Roller oder mit dem Rad zur Schule zu kommen und dementsprechend auf das „Elterntaxi“ zu verzichten. Dieses Vorgehen dient nicht nur der Luftreinhaltung, sondern verbessert auch die Schulwegsicherheit, ist bewegungsfördernd und kommunikativer als das „Elterntaxi“. Details zum Vergehen an der Führichschule könne der SZ‘-Berichterstattung vom 26.07.2017 entnommen werden.
Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Paul Bickelbacher
Herbert Danner
Anna Hanusch
Sabine Nallinger
Jutta Koller
Sabine Krieger
Oswald Utz

Mitglieder des Stadtrates

 

Print Friendly

Nach oben scrollen