Stand der Verhandlungen zur Vertragsverlängerung des Kooperationsprojektes für Elektroschottrecycling der AWM darstellen und das Projekt weiterführen.

Antrag

Die Stadtverwaltung legt dem Stadtrat den Stand der Verhandlungen zur Vertragsverlängerung des Kooperationsprojektes für Elektroschottrecycling der AWM und den vier Trägern aus dem Bereich des MBQ dar. Die Weiterführung des Projektes wird gesichert.

Begründung:

Seit dem Jahre 1984 werden soziale Betriebe und deren Projekte von der Landeshauptstadt München unterstützt. Eines davon ist das MBQ-Projekt in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), mit dem das Recycling von Münchner Elektroschrott unterstützt wird. Dieses Projekt beschäftigt 150 Personen und ist für alle Beteiligten – AWM, Betriebe, langzeitarbeitslose Menschen und Gesellschaft – eine sehr wertvolle Bereicherung. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Kooperation zwischen AWM und den Trägern weitergeführt wird.

Da die Vertragslaufzeit sich dem Ende neigt, soll die Verwaltung den aktuellen Stand der Verhandlungen bezüglich der Vertragsverlängerung darlegen. Darüber hinaus fordern wir die Landeshauptstadt München auf, eine Vertragsverlängerung zu beschließen, um die Planungssicherheit der Betriebe zu gewährleisten und sie ihren wichtigen Beitrag für die Wiedereingliederung von langzeitarbeitslosen Menschen weiterhin fortführen können.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Lydia Dietrich
Katrin Habenschaden
Hep Monatzeder
Gülseren Demirel
Jutta Koller
Oswald Utz
Thomas Niederbühl
Herbert Danner
Anna Hanusch

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen