Tarifsteigerungen in der Sozialarbeit auffangen

P R E S S E M I T T E I L U N G

Tarifsteigerungen in der Sozialarbeit auffangen

Finanzielle Sicherheit für die zahlreichen sozialen Projekte in München ist das Ziel eine Antrags der SPD-Fraktion und der Fraktion Grünen – rosa liste. Schon jetzt wollen die beiden Fraktionen die Weichen stellen, um den finanziellen Mehrbedarf zu decken, der nach den Tarifverhandlungen Anfang 2014 aller Voraussicht nach für die Verbände entstehen wird. Die Stadtverwaltung soll die Ergebnisse der Tarifverhandlungen beachten, eine Anpassung der Zuschüsse prüfen und die daraus resultierende Anpassung in den Haushalten 2014 und 2015 berücksichtigen.

Christian Müller: „Schon nach den letzten Tarifverhandlungen konnten wir die Budgets und Zuschüsse der sozialen Projekte erhöhen. Wir wollen das auch dieses mal prüfen. Ich bin zuversichtlich, dass das positiv ausgeht. Denn wir waren schon in der Vergangenheit erfolgreich. Schließlich erreichen wir durch das Erhöhen, dass die Jobs in der Sozialen Arbeit attraktiv bleiben.“

Gülseren Demirel: „Die vielen sozialen Projekte und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen unentbehrlichen Beitrag bei der Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenslagen und damit für den sozialen Zusammenhalt in München. Angesichts ihrer relativ entspannten finanziellen Lage sollte Stadt in der Lage sein, ihnen eine Fortsetzung ihres wertvollen Engagements ohne Einschnitte zu ermöglichen.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen