Umfassende Bürgerbeteiligung für das Neubaugebiet Nockherberg

P R E S S E M I T T E I L U N G

Umfassende Bürgerbeteiligung für das Neubaugebiet Nockherberg

Fraktionsvorsitzende Lydia Dietrich hat für das durch die Verlagerung der Paulaner-Brauerei frei werdende Neubaugebiet am Nockherberg/Untere Au eine umfassende Bürgerbeteiligung gefordert. Sie beantragt, dem Stadtrat darzulegen, welche Planungen zur Bürgerbeteiligung es bisher gibt und schlägt gleichzeitig vor, geographische Informationssysteme (GIS) einzusetzen, die heute zu den Standardwerkzeugen in der Planung gehören.

Lydia Dietrich: „Das zu überplanende Gebiet umfasst über 10 Hektar. Was hier entsteht, ist von großer städtebaulicher Bedeutung und wird weit über seinen eigenen Umfang hinaus Wirkungen entfalten. Es liegt zudem in unmittelbarer Nähe der Erhaltungssatzungsgebiete „Untere Au/Untergiesing“ sowie „Tegernseer Landstraße“, die bereits jetzt enormen Aufwertungs- und Verdrängungsprozessen ausgesetzt sind. Die Sorge der EinwohnerInnen vor Ort, dass ein „Luxusquartier“ entstehen und diese Gentrifizierungsprozesse verstärken könnte, ist nicht von der Hand zu weisen. Die frühzeitige und umfassende Einbindung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ist daher besonders wichtig.
Web-GIS-basierte Dienste sind hervorragend geeignet, Planungen (auch in 3D) zu visualisieren und diese vom Amt ins Wohnzimmer zu bringen. Über den Informationsgewinn hinaus kann die Teilhabe einer interessierten Öffentlichkeit erheblich erleichtert und mehr Transparenz im Planungsprozess geschaffen werden.“

Print Friendly

Nach oben scrollen