Umwandlung des Klinikums in eine „gGmbH“: Grüne unterstützen Ude

P R E S S E M I T T E I L U N G

Umwandlung des Klinikums in eine „gGmbH“:
Grüne unterstützen Ude

Die Grünen unterstützen den Vorschlag des Oberbürgermeisters, das Städtische Klinikum München in einem gemeinnützige GmbH umzuwandeln. Die Vorsitzenden der Grünen Stadtratsfraktion, Dr. Florian Roth, und des Grünen Stadtverbandes, Sebastian Weisenburger, erklärten übereinstimmend, dass nur mit neuen Strukturen die für die schwierige Sanierung des Unternehmens notwendige Entscheidungsfähigkeit wieder hergestellt werden könne.

Dr. Florian Roth: „Selbstverständlich werden die Arbeitnehmervertreter auch in einem neu strukturierte Aufsichtsrat ein gewichtiges Wort mitzureden haben. Die gegenwärtige Selbstblockade muss aber beendet werden. Hier weisen die Vorschläge des Oberbürgermeisters in die richtige Richtung. Über den richtigen Zeitplan sollte man sorgfältig beraten, das Projekt aber nicht auf die lange Bank schieben. Aus Sicht der Grünen steht nun zunächst die Umwandlung in eine ‚gGmbH’ im Vordergrund, einer Diskussion über weitere strukturelle Veränderungen werden wir uns aber nicht grundsätzlich verschließen. Gerade bei der Sanierung werden der Kompetenz des Gesundheitsreferates und der Kämmerei eine besonders wichtige Rolle zukommen.“

Sebastian Weisenburger: „. Das Wohl der Patientinnen und Patienten darf nicht durch unsachliche Auseinandersetzungen gefährdet werden.
Das städtische Klinikum braucht Entscheidungen, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern! Eine gemeinnützige GmbH bietet darüber hinaus den Vorteil, dass auch Spenden akquiriert werden können.“

Print Friendly

Nach oben scrollen