Verkauf von pestizidfreien regionalen Weihnachtsbäumen auf städtischen Flächen

Antrag

Die LH München vergibt städtische Flächen zum Weihnachtsbaumverkauf ab Herbst 2019 zu 20% nur mehr an Anbieter, die unbehandelte (pestizidfreie) Weihnachtsbäume anbieten, bevorzugt mit kurzen Transportwegen (Bayern und Österreich). In den Folgejahren steigt der Prozentsatz um je 20% dieses Sortiments, so dass im Jahr 2023 auf städtischen Flächen zu 100% unbehandelte, meist regionale, Weihnachtsbäume angeboten werden. Diese Änderung der Vergabepraxis wird an mögliche Interessenten schnellstmöglich kommuniziert.

Begründung:
Eine Studie des Bundes Naturschutz (BN) und des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) hat Ende 2017 ergeben, dass an 13 von 17 Weihnachtsbäumen Rückstände von Pestiziden nachgewiesen wurden. Insgesamt wurden in dieser Studie 9 verschiedene Pestizide nachgewiesen, teilweise bis zu 4 Pestizide gleichzeitig mit besonders signifikanten und gefährlichen Wirkstoffen (>>>hier).
Der oftmals vorgebrachte Hinweis auf die geringen und dadurch für den Menschen ungefährlichen Mengen an Pestizidrückständen verkennt die Tatsache, dass es wissenschaftlich nicht erforscht ist, wie sich diese angeblich ungefährlichen Pestizidrückstände in kleinen, warmen Räumen verhalten (chemische Reaktionen) und inwiefern Allergiker und Asthmatiker davon betroffen wären (>>>hier).
Ebenso relevant ist die Tatsache, dass diese Pestizide über Umwege in das Grundwasser gelangen und somit weiterreichende, womöglich heute noch nicht ganz abzusehende, schwerwiegende Folgen nach sich ziehen können (>>>hier).
Die LHM hat als Grundstückseigentümerin einerseits die Möglichkeit und andererseits auch die Verantwortung gegenüber der Münchner Bevölkerung, hier steuernd einzuwirken. Zudem wächst laut einem Fernsehbericht von Plus/Minus am 5.12.2018 die Nachfrage nach unbehandelten Weihnachtsbäumen und die Preise sind kaum höher.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrats vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen – rosa liste
Initiative:
Herbert Danner, Sabine Krieger, Katrin Habenschaden, Angelika Pilz-Strasser, Sabine Nallinger, Paul Bickelbacher.

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen