Volles Haus bei Grüner Veranstaltung zu flächenschonendem Wohnungsbau

P R E S S E M I T T E I L U N G

Ein volles Haus konnte die grün-rosa Stadtratsfraktion bei ihrer Veranstaltung „Wohnungen bauen und Grün erhalten – wie geht das?“ am gestrigen Abend im Hofbräuhaus verzeichnen. Fraktionsvorsitzende Katrin Habenschaden zeigte sich erfreut über das große Interesse der Öffentlichkeit, aus dem die Fraktion „neue Motivation schöpfe, um sich für flächenschonenden Wohnungsbau einzusetzen.
Nachdem Mitglieder der grün-rosa Stadtratsfraktion das Spannungsverhältnis von Wohnen und Grünflächenerhalt vor dem Hintergrund der Flächenknappheit in München beleuchtet hatten, zeigten Architekten der renommierten Münchner Büros Grassinger Emrich Architekten und delaossa Architekten einige beeindruckende Möglichkeiten, zusätzliche Flächen für den Bau von Wohnungen, Gewerbebauten oder Infrastruktur zu gewinnen. Im Mittelpunkt standen dabei Verkehrsflächen – Parkplätze und überflüssiger Straßenraum –, aus denen München noch ein großes Flächenpotential nutzbar machen kann. Die Vorschläge stießen auf reges Interesse und viel Zustimmung.
Katrin Habenschaden: „Die Stadt muss zu einem effizienteren Umgang mit vorhandenen Flächen kommen. Hier sind erste Anfänge bereits gemacht, doch die Zahl der ebenerdigen Parkplätze, eingeschossigen Gewerbebauten und überbordenden Verkehrsflächen bietet immer noch ein erhebliches Entwicklungspotential – ein „Flächenschatz“, der noch gehoben werden muss. Wir werden dieses Thema, zu dem wir im letzten Herbst bereits einige Anträge gestellt haben, immer wieder auf die Tagesordnung setzen.“
Im Herbst folgt eine weitere Veranstaltung zum Thema „Wohnungen bauen und Grün erhalten“.

 

 

Print Friendly

Nach oben scrollen