Alte Friedhöfe als Kulturstätten erhalten

Antrag
Das Friedhofsamt entwickelt ein Konzept zur Akquisition von Privatpatenschaften für Grabmäler auf dem Alten Nordfriedhof und dem Alten Südfriedhof. Besonderes Augenmerk wird auf folgende Punkte gelegt:

  • Möglichkeiten personalisierter Patenschaften (z.B. durch Veröffentlichungen in einem Jahresbericht)
  • Betreuung der Patinnen und Paten
  • Werbemaßnahmen
  • Priorisierung der Restaurationsmaßnahmen

 

Begründung:

Der Alte Nord- und der Alte Südfriedhof sind Kulturstätten, auf denen sich die bewegte Geschichte Münchens wie an kaum einem anderen Ort der Stadt auf eindrucksvolle Weise nachvollziehen lässt. Künstler wie der Maler Carl Spitzweg und der Schriftsteller Franz von Kobell haben hier ebenso ihre letzte Ruhestätte wie der Begründer der modernen Unfallchirurgie, Johann Nepomuk Ritter von Nussbaum, und die Architekten Leo von Klenze, Friedrich von Gärtner und Georg von Hauberrisser, die das Stadtbild Münchens bis heute prägen.

Sie sind die leuchtendsten Beispiele für historische Persönlichkeiten, die in Bayern gewirkt und Außergewöhnliches geleistet haben. Unzählige weitere Menschen, die mit ihren Verdiensten Anteil an der Stadtgeschichte haben, drohen hingegen in Vergessenheit zu geraten – nicht zuletzt, weil ihre Grabmäler vom Verfall bedroht sind.

Grund dafür sind die Restaurationskosten, die in ihrer Höhe nicht aus dem städtischen Haushalt finanziert werden können. Der Gesamtetat für die Friedhofsrestaurationen von 25.000 Euro und die Zuschüsse des Landesamtes für Denkmalschutz von 12.500 Euro jährlich lassen nur die notwendigsten Ausbesserungsarbeiten zu.

Da viele Menschen jedoch die alten Friedhöfe als wichtiges Kulturgut schätzen, bietet es sich an, Patenschaften für einzelne Grabmäler zu vergeben und dadurch die erforderlichen Gelder zu deren Wiederherstellung zu akquirieren. Die Voraussetzungen sind gegeben, denn die vollständige Inventarisierung der Grabstätten auf dem Alten Nord- und dem Alten Südfriedhof ist seit einigen Jahren abgeschlossen.

Fraktion Die Grünen – rosa liste
Dr. Florian Vogel
Stadtrat

Print Friendly

Nach oben scrollen