„Die BeerenCafés sind eine Bereicherung für die Stadt“

P R E S S E M I T T E I L U N G

Stadträtin Angelika Pilz-Strasser hat beantragt, für die BeerenCafés in Lochhausen, Feldmoching und Johanneskirchen eine Lösung der aktuellen baurechtlichen Probleme zu finden, um ihren Betrieb längerfristig zu erhalten. Dazu soll der Stadtrat sich zu dem Konzept der BeerenCafés bekennen und die Verwaltung mit der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen beauftragen. Pilz-Strasser begründete ihre Initiative mit der großen Beliebtheit der BeerenCafés, die es ermöglichten, die ganze Produktionskette von Obst und Gemüse direkt vor Ort mit zu verfolgen und außerdem den Kindern naturnahe Spielmöglichkeiten anböten.

Angelika Pilz-Strasser: „Die Selbsterntefelder, verbunden mit dem Café und dem Naturspielplatz, kommen bei den Münchner Familien hervorragend an und sind eine Bereicherung für die Stadt. Daher sind die Proteste gegen die baurechtlichen Auflagen, die die Stadt gegen die Betreiber verfügt hat, nur allzu verständlich. So sehr das Vorgehen der Stadt baurechtlich nachvollziehbar sein mag, so wichtig ist es nun, Lösungen zu finden, wie die BeerenCafés an ihren Standorten gesichert werden können – und zwar in dem Umfang, wie sie bis September 2018 betrieben wurden.“

Print Friendly

Nach oben scrollen