Verkehr

Feed Abonnement

Kapazität der Busbahnhöfe am Ende?

Anfrage Es ist unbestritten, dass das Angebot des öffentlichen Verkehrs schnell und umfassend ausgeweitet werden muss. Die MVG reagiert auf dieses Erfordernis mit einer Businitiative. Neben der Schwierigkeit ausreichend Busfahrer zu finden, erschweren die begrenzten Kapazitäten von Busbahnhöfen mehr und mehr ein besseres Angebot. Dichtere Takte und größere Busse lassen bereits heute schon einige Busbahnhöfe an S- und U-Bahnhöfen (Trudering, ...
Mehr lesen...

Autofreies Tal

(Antrag) Als erster Schritt zu einer (weitgehend) autofreien Innenstadt wird das Tal autofrei. Die Stadtverwaltung wird beauftragt ein Konzept zu erarbeiten und umzusetzen, in dem das Tal entsprechend umgestaltet und Ausnahmen vorgesehen werden – etwa für Anwohnende, Liefer- und Baustellenverkehr oder mobilitätseingeschränkte Personen. Radverkehr soll weiter zugelassen bleiben.
Mehr lesen...

Autofreies Tal – Grüne wollen rasch Nägel mit Köpfen machen

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste wollen die allgemeine Zustimmung für ein autofreies Tal nutzen und den Konsens rasch in einen gemeinsamen Beschluss gießen. "Wir nehmen mit großer Befriedigung zur Kenntnis, dass die Vorschläge, die wir seit Jahren gemacht haben, offenbar langsam mehrheitsfähig werden."
Mehr lesen...

OB Reiter für autofreie Altstadt – Die Worte hör ich wohl…

(Pressemitteilung) Es ist erfreulich, dass der Oberbürgermeister die Zukunft der Altstadt nun ebenfalls in einer weitgehenden Befreiung vom Autoverkehr sieht. Hier drängt sich allerdings die Frage auf, warum ein entsprechender Antrag der grün-rosa Fraktion seit zwei Jahren einfach nicht behandelt wird.
Mehr lesen...

Greenpeace deckt Investitionsstau bei Radverkehr auf: Der Münchner Radverkehrspolitik mangelt es an Geld – aber auch an Mut

(Pressemitteilung) Umwidmung von Fahr- und Parkstreifen für den Radverkehr, sichere Querungsmöglichkeiten an Kreuzungen, Beseitigung von Gefahrenstellenn – all das kostet nicht nur Geld sondern verlangt auch den politischen Mut, die jahrzehntelange Privilegierung des Autos zu beenden. Doch diese Entschlossenheit ist weder bei der Stadtspitze noch bei den Mehrheitsfraktionen vorhanden.
Mehr lesen...

Am Glockenbach sinnlose „Absperrungen“? CSU blamiert sich durch mangelnde Sach- und Ortskenntnis

(Pressemitteilung) Die CSU hat gestern eine Anfrage gestellt, in der sie über die Tatenlosigkeit der (übrigens von CSU und SPD geführten) Stadtverwaltung klagt. Mittels eines von Herrn Pretzl angefertigten Fotos sollte darauf hingewiesen werden, dass sinnlose „Absperrungen alle Verkehrsteilnehmer behindern“. Sogar „das Podest, auf welchem der OB bei der Einweihung stand“, sei noch zu sehen. Der grüne Fraktionschef Dr. Florian ...
Mehr lesen...

Nach oben scrollen