Frauen-Nachttaxi kommt – Grüner Antrag nach über vier Jahren erfolgreich

P R E S S E M I T T E I L U N G

Vier Jahre, nachdem Die Grünen-rosa liste beantragt hatten, in München ein Frauen-Nachttaxi einzuführen, und knapp zwei Jahre, nachdem das Kreisverwaltungsreferat dies mit einer törichten Argumentation verhindern wollte, hat die Taxikommission sich hinter das Ziel des Antrags gestellt. Nach dem Vorbild von Hannover sollen Frauen zukünftig Zuschüsse für nächtliche Taxifahrten erhalten. Da in der Taxikommission auch die Fraktionen des Stadtrats vertreten sind, ist eine Zustimmung des Kreisverwaltungsausschusses so gut wie sicher.
Stadträtin Anja Berger zeigte sich erfreut von der neuesten Entwicklung: „Was lange – allerdings sehr lange – währt, wird nun endlich gut. Das Frauen-Nachttaxi wird einen Beitrag zu mehr Sicherheit für Frauen leisten, die nachts unterwegs sind. Der Zeitraum, den der ganze Entscheidungsprozess – einschließlich einer wirklich lächerlichen Verhinderungsstrategie des Kreisverwaltungsreferats – in Anspruch genommen hat, ist allerdings ein Beleg für die politische Trägheit der schwarzroten Stadtratsmehrheit. Dies hat auch dazu geführt, dass das Frauen-Nachttaxi erst im Haushalt 2021 Berücksichtigung finden soll – ein weiterer Hinweis auf den geringen Stellenwert, den dieses Projekt bei Schwarzrot hat. Die Grünen – rosa liste werden beantragen, schon für 2020 Nägel mit Köpfen zu machen und die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen.“

Print Friendly

Nach oben scrollen