Freies öffentliches WLAN in München kommt

P R E S S E M I T T E I L U N G

Freies öffentliches WLAN in München kommt

Der Verwaltungs- und Personalausschuss hat sich gestern mit einer Beschlussvorlage zu „Öffentliches WLAN in München“ beschäftigt, die auf eine Initiative der Fraktion Die Grünen – rosa liste zurückgeht. Im November 2012 hatte Fraktionschef Dr. Florian Roth beantragt, ein Projekt aus Berlin, wo inzwischen über 100 kostenlose Hotspots zur Verfügung stehen, zum Vorbild für München zu nehmen. Da die Vorlage für die nächsten zwei Jahre nur wenige Standorte vorsah, einigten sich die grünrosa Fraktion und SPD-Fraktion auf einen Änderungsantrag mit 5 Standorten noch diesen Sommer und einer weiteren Ausweitungsperspektive. Die Beschlussfassung erfolgt nun in der nächsten Vollversammlung am 5. Juni. (Dort wurde die Ausweitung beschlossen).

Dr. Florian Roth: „Freies öffentliches WLAN ist unter sozialen, wirtschaftlichen und touristischen Gesichtspunkten ein Gewinn. In vielen anderen großen Städten sind sie längst Normalität – Berlin und Tallinn in Estland sind hier zu nennen. Es wird Zeit, dass München nun nachzieht, um nicht den Anschluss zu verlieren und seinem Ruf als Hi-Tech-Standort gerecht zu werden. Bisher kann man am Marienplatz durch einen Pilotprojekt der Stadtwerke München kostenfrei surfen. Perspektivisch sollte eine nahezu flächendeckende kostenlose Versorgung in der Innenstadt wie in der estnischen Hauptstadt Tallinn das Ziel sein: Googlen am Gärtnerplatz, Facebook an der Münchner Freiheit, Twittern im Tal, Streamen am Stachus, Doodlen in der Dienerstraße usw.“

Print Friendly

Nach oben scrollen