Grüne wolle X-Games-Rahmenprogramm retten

P R E S S E M I T T E I L U N G

Grünen-Stadträtin Jutta Koller setzt sich dafür ein, das für die X-Games entwickelte Rahmenprogramm für Kinder und Jugendliche trotz der Absage der X-Games zu erhalten. Die Stadtverwaltung soll Vorschläge machen, wo und wann im nächsten Jahr Skateboard-, Mountainbike und BMX-Kurse angeboten werden könnten. Das Rahmenprogramm war auf Vorschlag von Grünen und SPD mit einem eigenen Budget eingerichtet worden.
Jutta Koller: „Wir bedauern, dass der Veranstalter sich trotz der der hohen Besucherzahlen und der prächtigen Stimmung im Olympiapark entschlossen hat, die für die nächsten beiden Jahre vertraglich schon vereinbarten X-Games abzusagen. Das sollte die Stadt aber nicht davon abhalten, ihr Rahmenprogramm für Kinder und Jugendliche weiterzuführen, das ebenfalls ein voller Erfolg war. Die Trendsportarten geben dem Olympiapark wichtige Impulse für die Zukunft, sie müssen im Olympiapark weiterhin ihren Platz haben und gefördert werden!“

Print Friendly

Nach oben scrollen