Grünpatenschaften

Antrag

Die LH München ermöglicht „Grünpatenschaften“ für die Pflege von Grünstreifen und Grünflächen.

Wie bei der „Hamburger „Grünpatenschaft“ können sich Unternehmen und Privatpersonen einer Grünfläche annehmen, sie pflegen und in Zusammenarbeit mit der Stadt gestalten.

Begründung:

Die intensive Pflege von Grünflächen in München erfordert viel Geld und Arbeitszeit für das städtische Gartenbauamt. Deshalb wird auch oft von der Bepflanzung und Pflege kleinerer Grünstreifen oder Verkehrsinseln abgesehen. Die intensivere Pflege von Grünflächen könnte wie in Hamburg von engagierten Paten geleistet werden. Dies geschieht wohl, wie uns bekannt ist, schon auf einigen Flächen in München. Jedoch wäre es sinnvoll, das Patensystem besser darzustellen und den Zugang zu Pflegeflächen für engagierte Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern.

Wie in Hamburg sollten interessierte Bürgerinnen und Bürger aus einem Angebotskatalog eine Grünfläche auswählen können, für die sie die Patenschaft für mindestens ein Jahr übernehmen möchten. Oder sie sollten selbst eine Fläche vorschlagen können, um die sie sich kümmern möchten. Oft sind das Flächen im eigenen Stadtviertel, vor der eigenen Haustür. Die verschiedensten Objekte eignen sich für eine Patenschaft:

Baum, Verkehrsinsel, Beet und Grünstreifen

● am Straßenrand oder in der Parkanlage,

● an Bürostandorten,

● in Industrie- und Gewerbegebieten,

● vor Schulen und Kindertagesheimen,

● vor öffentlichen Gebäuden

Mit ihrem Engagement als Pate leisten Bürgerinnen und Bürger so Ihren ganz persönlichen Beitrag zu einem attraktiven Erscheinungsbild der Stadt München. Diesen Beitrag können Sie der Öffentlichkeit präsentieren mit einem gut sichtbaren Hinweisschild auf „Ihre“ Patenfläche.
Ein Wettbewerb um die schönste Grünfläche in München könnte das Patenprojekt abrunden.
Die Grundversorgung der Pflege und Unterhaltung von Grünanlagen durch die Stadt muss natürlich nach wie vor gewährleistet bleiben.
Fraktion
Bündnis ’90/Die Grünen – rosa liste
Initiative: Sabine Krieger

Print Friendly

Nach oben scrollen