Die Kosten für die Umstellung auf SAP S4/HANA von einer unabhängigen Organisation prüfen lassen

Antrag

Die prognostizierten Umstellungskosten auf das Produkt SAP S4/HANA in Höhe von 220 Mio. € werden von einer unabhängigen Organisation hinsichtlich ihrer Plausibilität überprüft.Das Ergebnis der Prüfung wird dem Stadtrat bis Ende des Jahres vorgelegt.

Begründung:

Anfang des Jahres haben Stadtkämmerei und IT-Referat den Stadtrat mit einem Redesign von Finanz- und Logistikprozessen innerhalb der Stadtverwaltung befasst. Damals ging die Verwaltung von einem Kostenvolumen von 175 – 300 Mio. € für den Zeitraum 2020-2025 aus. In der Bekanntgabe vom 25.6.2019 nennt die Verwaltung nun eine Kostenschätzung von 220 Mio. €. Ein Hauptteil der Kosten entsteht durch externe Beratung durch SAP selbst. Die Schätzung dieser Kosten kommt ebenfalls von SAP selbst. Dem Stadtrat wurden keine alternativen Möglichkeiten zur Umstellung auf SAP S4/HANA genannt. Es wurde zudem keine Prüfung der Kosten vorgenommen.

Die Prüfung der Kosten durch eine unabhängige Organisation würde mehr Transparenz und Vergleichbarkeit herstellen. Liegen diese Kosten in einem ungefähren Rahmen, den andere Kommunen und Firmen auch haben, wenn sie solch eine Umstellung planen? Gäbe es Alternativen auf dem Markt? Gibt es seitens der Stadt Verhandlungsspielräume gegenüber SAP? Solche Fragen könnten von einem externen Gutachter beantwortet werden. Bei einem Auftragsvolumen in dieser Größenordnung macht sich bereits eine Kostenreduzierung im einstelligen Prozentbereich erheblich bemerkbar.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:

Dr. Florian Roth Angelika Pilz-Strasser Sebastian Weisenburger

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen