Lernziel „Glück“ – für ein gelingendes Leben

P R E S S E M I T T E I L U N G

Lernziel „Glück“ – für ein gelingendes Leben

Lebenskompetenz, Lebensfreude und Persönlichkeitsentwicklung – das sind die Lernziele des „Schulfachs Glück“, das nach einem Antrag der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste auch an den städtischen Schulen in München eingeführt werden soll. Das Pädagogische Institut der Stadt soll entsprechende Weiterbildungen anbieten.

Stadträtin Sabine Krieger begründete ihre Initiative mit der Weiterentwicklung moderner Schulpädagogik, die Kinder und Jugendliche dabei unterstützen wolle, einen Sinn im Leben und im Lernen zu entdecken, Ziele zu formulieren und ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden. 2010 wurde das „Schulfach Glück“, das auf ein 2007 an der Willy-Hellpach-Schule in Heidelberg begonnenes Projekt zurückgeht, bereits in über 100 Schulen Deutschlands und Österreichs in nahezu allen Schularten und Altersstufen unterrichtet.

Sabine Krieger: „Erst wenn Schülerinnen und Schüler sich selbstverantwortlich bestimmen und den Erfolg ihrer Bemühungen verspüren, sind die notwendigen Voraussetzungen für lebenslanges Lernen geschaffen.
Das neue Schulfach heißt „Glück“, weil der Wortursprung „gelungen“ auf die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben verweist. Neben dem Aspekt der puren Lebenskompetenz soll es vor allem auch Lebensfreude beinhalten, die schließlich nicht nur die Voraussetzung für das erfolgreiche Lernen ist, sondern auf lange Sicht auch für seelische und körperliche Gesundheit.“

Print Friendly

Nach oben scrollen