MVG-Routenplaner erweitern – auch Rolltreppen/Aufzüge der Deutschen Bahn berücksichtigen

Antrag

Die MVG erweitert die Funktionen ihres Routenplaners, sowohl in der App als auch browser-basiert, um folgende Funktion:

Berücksichtigung des aktuellen Betriebszustandes von Rolltreppen und Aufzügen auch bei von der Deutschen Bahn betriebenen Haltestellen/Bahnhöfen, z.B. durch Abfrage von Daten aus „DB Barrierefrei.“

 

Begründung:
Die Echtzeit-Informationen über den aktuellen Betriebszustand von Rolltreppen und Aufzügen sind eine große Hilfe für Personen, die mit Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs sind. Jedoch berücksichtigt der Routenplaner der MVG nicht die Rolltreppen und Aufzüge an von der Deutschen Bahn betriebenen Haltestellen/Bahnhöfen. Dadurch entsteht einerseits eine gewisse Unsicherheit, ob eine Fahrt wie geplant durchgeführt werden kann, andererseits die Notwendigkeit, sich umständlich aus mehreren Quellen zu informieren. Indem auch Daten der DB im MVG-Routenplaner berücksichtigt werden, erhöht sich dessen Nutzen für die oben genannten Personengruppen.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:

Sebastian Weisenburger
Oswald Utz
Anja Berger
Paul Bickelbacher

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen