Once Only – Den M-Login um die städtischen Online Angebote erweitern

Antrag

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, gemeinsam mit den Stadtwerken alle derzeit bestehenden städtischen Online-Services (Bürgerkonto etc.) in den neuen M-Login zu integrieren.
Ziel ist, dass sich in diesem neuen Portal sämtliche Online-Services der Stadt sowie aller städtischen Tochtergesellschaften und externer Partner wiederfinden so dass alle Nutzer*innen sowohl städtische Angebote der Referate wie z.B. Bauantrag, KitaFinder, Führungszeugnis als auch Angebote der Tochtergesellschaften wie z.B. Ticketbuchungen für Tierpark, SWM-Bäder, MVHS, oder MünchenTicket innerhalb eines Anmeldeverfahrens („once only“) nutzen können.

Begründung:
Bisher kennen und nutzen nur relativ wenige Münchner*innen das Bürgerkonto. Dies hat vor allem damit zu tun, dass nach wie vor nur eine geringe Anzahl an Services komplett digital zur Verfügung stehen. Ein weiteres Problem besteht jedoch auch darin, dass das Bürgerkonto schlicht zu unbekannt ist.
Eine gute Lösung für diese Probleme bietet sich dadurch, dass die Stadt ihre Services besser vermarktet und mit dem neu entwickelten M-Login zusammenlegt. Sowohl der Tierpark, die SWM (Bäder und MVG), die Volkshochschule, die Bibliotheken und MünchenTicket haben enorm große Kundenzahlen und bieten ihre Dienste in unterschiedlichen Formen an. Wenn all diese Angebote in einem Portal gebündelt und gleichzeitig um das Portfolio des Bürgerkontos und um Angebote von Münchner Unternehmen erweitert würden, entstünde eine Plattform welche für fast alle Münchner*innen interessant ist.
Wichtig ist hier vor allem das Verfahren “once only”. Mit einem einzigen Anmeldeverfahren ist das komplette Angebot anwählbar und bezahlbar. Hierfür wird eine sichere und komfortable Epayment-Funktion benötigt, welche von den Kund*innen angenommen wird und welche allen beteiligten Kooperationspartnern eine transparente und schnittstellenangepasste Lösung bietet. Der M-Login bietet genau diese Möglichkeit und stellt damit die ideale Plattform dar um die städtischen Angebote stärker zu bewerben und in der Bevölkerung bekannt zu machen.
Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Beantwortung unseres Antrags.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Dr. Florian Roth, Angelika Pilz-Strasser, Sebastian Weisenburger, Anja Berger, Anna Hanusch

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen