Passivhausstandard bei allen Schulen und Kitas außerhalb des Fernwärmegebietes

Antrag zur dringlichen Behandlung für den Bildungsausschuss am 9.10.2019

 

Antrag

Die Neubau- und Sanierungsmaßnahmen der einzelnen Projekte innerhalb der Schulbauoffensive und der Ausbauoffensive Kindertageseinrichtungen werden außerhalb des Fernwärmegebiets ab sofort nur noch im Passivhausstandard umgesetzt. Dies gilt auch für Projekte der ersten beiden Schulbauoffensiven und der Ausbauoffensiven Kindertageseinrichtungen, die noch nicht begonnen worden sind.

 

Begründung:

Die Fraktion Die Grünen – rosa Liste hat am 19.9.2019 beantragt, bei Neubauten den Plus-Energiestandard zu setzen. Am 24.9.2019 hat die CSU Fraktion den Antrag gestellt, städtische Gebäude außerhalb des Fernwärmegebiets zukünftig nur noch im Passivhausstandard zu errichten. Das Anliegen beider Anträge ist es, durch eine deutlich verbesserte Dämmung im Neubau mehr CO2 einzusparen. Da die Bearbeitung der Anträge erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nehmen würde und damit einige Schulen noch nach den alten Standards gebaut oder saniert würden, fordern wir angesichts der Dringlichkeit des Klimaschutzes die Umsetzung eines erhöhten Baustandards ab sofort.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Sabine Krieger
Anja Berger
Jutta Koller
Oswald Utz

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen