Donnerstag, 14. November 2019

Wie hoch sind die Umstellungskosten auf SAP S4/HANA in vergleichbaren Städten und bei städtischen Gesellschaften?

Anfrage

Anfang des Jahres haben Stadtkämmerei und IT-Referat den Stadtrat mit einem Redesign von Finanz- und Logistikprozessen innerhalb der Stadtverwaltung befasst. Damals ging die Verwaltung von einem Kostenvolumen von 175 – 300 Mio € für den Zeitraum 2020-2025 aus. In der Bekanntgabe vom 25.6.2019 nennt die Verwaltung nun eine Kostenschätzung von 220 Mio €. Rechnet man diesen Betrag auf die umzustellenden Arbeitsplätze bei der Stadt München um, so kommt man auf einen Wert zwischen 35.000 – 40.000 € pro Arbeitsplatz. Bei städtischen Unternehmen kann die Umstellung auf SAP S4/HANA – bezogen auf die Kosten pro Arbeitsplatz – voraussichtlich wesentlich günstiger erfolgen

Wir fragen daher:

1: Wie stellen sich die Kosten der Umstellung auf SAP S4/HANA bei der LHM im Vergleich zu anderen Deutschen Großstädten wie Köln / Frankfurt / Stuttgart / Düsseldorf dar (mit der Bitte um drei Vergleichsstädte und Gesamtkosten sowie Kosten pro Arbeitsplatz)?

2: Wie stellen sich die Kosten der Umstellung auf SAP S4/HANA bei der LHM im Vergleich zu städtischen Unternehmen wie den SWM dar (mit der Bitte um Nennung von Gesamtkosten sowie Kosten pro Arbeitsplatz)?

3: Wenn die Kosten für die Umstellung stark voneinander abweichen, was sind die Gründe hierfür?

4: Konnten bei anderen Städten oder bei städtischen Unternehmen die zuerst prognostizierten Kosten gesenkt werden? Wenn ja, um welches Ausmaß und wie?

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:

Dr. Florian Roth Angelika Pilz-Strasser Sebastian Weisenburger

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen